Terms & Conditions

(For English version please see below)

Teilnahmebedingungen „VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit CAA Berlin“

1         Veranstalter
Veranstalter des „VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit CAA Berlin“ ist die DKB Service GmbH, Jaegerallee 23, 14469 Potsdam (nachfolgend „DKB Service“ genannt). Die DKB Service ist ein 100%iges Tochterunternehmen der Deutsche Kreditbank AG und erbringt unter anderem Leistungen im Bereich Marketing fuer die Deutsche Kreditbank AG.

2         Bewerbungsvoraussetzung / Teilnahme
2.1 Bewerben kann sich jede*r bildende Kuenstler*in oder jedes Kuenstler*innen- Kollektiv, die/der oder dessen Mitglieder das 18. Lebensjahr vollendet haben, mit Lebensmittelpunkt in Deutschland.
2.2 Die Taetigkeit als bildende*r Kuenstler*in ist durch eine ausgepraegte kuenstlerische Handschrift sowie anhand einer eigenen Webseite und einer entsprechenden Ausstellungsliste zu belegen.
2.3 Die Bewerbung kann auf Deutsch oder Englisch erfolgen.
2.4 Die Bewerbung kann bis einschließlich 30.06.2020 12 pm CET erfolgen.
2.5 Die Teilnahme ist ausschließlich ueber das dafuer vorgesehene Bewerbungsformular zu diesen Teilnahmebedingungen moeglich.
2.6 Die Teilnahme erfolgt durch Absenden des Bewerbungsformulars und dem Hochladen der notwenigen Daten ueber den Dienst von https://vrkunstpreis.artcall.org. Hierfuer ist ein eigener Account notwendig.
2.7 Saemtliche Angaben bei der Bewerbung muessen der Wahrheit entsprechen. Bei Zuwiderhandlung kann dies zum Ausschluss fuehren.
2.8 Bewerber*innen duerfen nur persoenlich und im eigenen Namen teilnehmen (keinen Dritten fuer sich teilnehmen lassen). Mehrfach Bewerbungen sind ausgeschlossen und fuehren bei Zuwiderhandlung zum Ausschluss.

3         Voraussetzung zur Bewerbung
3.1 Jede*r Bewerber*in reicht ein Virtual Reality-Kunstwerk ein, dessen Fertigstellung nach dem 01.01.2019 liegt oder das sich noch in der Entwicklung befindet, wobei die Fertigstellung bis zum 31.12.2020 zu erfolgen hat.
3.2 Zudem reicht jede*r Bewerber*in eine erste Entwurfsskizze fuer eine Rauminstallation ein, in die die VR-Arbeit eingebettet ist, und die sich auf die VR- Experience bezieht und diese in irgendeiner Form erweitert oder ergaenzt. Sie kann jegliche Elemente oder Medien enthalten (z.B. Stoffe, Screens, Gemaelde, Skulpturen, Sockel, Augmented-Reality etc.). Hier finden sie Informationen zum Ausstellungsraum „Große Galerie“: hal-berlin.de/ueber-uns/die-raeume/
3.3 Jede*r Bewerber*in muss Urheber*in des eingereichten Kunstwerks und der Entwurfsskizze fuer die Rauminstallation sein.

4         Preis / Benachrichtigung/ Uebergabe
4.1 Aus allen Bewerbungen wird von einer internen Jury eine Shortlist mit 15 Kandidat*innen gewaehlt. Die 15 Shortlist-Kandidat*innen werden Ende Juli 2020 ueber die von ihnen angegeben Kontaktdaten ueber ihre Wahl informiert.
4.2 Die 15 Shortlist-Kandidat*innen muessen bis zum 03.08.2020 eine erste Version der VR-Arbeit fuer die Oculus Quest oder alternativ einen 360-Video-Walkthrough fuer die Oculus Quest zur Verfuegung stellen.
4.3 Aus allen Shortlist- Kandidat*innen, die eine erste Version der VR-Arbeit zur Verfuegung gestellt haben, vergibt die Fach-Jury 5 Arbeitsstipendien a? 1.000 EUR pro Monat fuer den Zeitraum September bis Dezember 2020.
4.4 Die Gewinner*innen der 5 Arbeitsstipendien werden Anfang September ueber die von ihnen angegebenen Kontaktdaten benachrichtigt. Sie haben 5 Tage Zeit, die Wahl anzunehmen.
4.5 Die Arbeiten der 5 Stipendiat*innen werden vom 27.02. bis 18.04.2021 in einer Ausstellung in der großen Galerie im Haus am Luetzowplatz in Berlin gezeigt.
4.6 Die 5 Stipendiat*innen erklaeren sich dabei damit einverstanden, dass sie keinen Anspruch auf eine genaue 1:1 Umsetzung der entworfenen Rauminstallation haben. Zusammen mit der kuenstlerischen Leiterin wird die bestmoeglich realisierbare Version der Rauminstallation abgestimmt und umgesetzt.
4.7 Die Stipendiat*innen erklaeren sich damit einverstanden, beim Aufbau ihrer Arbeit in den Tagen vor der Eröffnung zu unterstützen. Die genauen Zeiten werden mit den Stipendiat*innen abgestimmt.
4.8 Die 5 Stipendiat*innen bestaetigen, dass sie ein Portraetfoto sowie Abbildungen und kurze Videos der Arbeit fuer die Kommunikation des Gesamtprojektes zur Verfuegung stellen, die nach Ermessen der DKB Service, der DKB AG und der CAA Berlin raeumlich und zeitlich unbeschraenkt in allen derzeit bekannten und zukuenftig bekanntwerdenden Medien veroeffentlicht werden koennen, sowie selbst fuer begleitende Kommunikations-Formate wie u.a. Interviews, Atelier-Fuehrungen oder Podcasts zur Verfuegung stehen. Die einzelnen Maßnahmen werden mit den Kuenstlern jeweils abgestimmt. (Bei Kuenstler*innen-Kollektiven gilt das fuer alle Mitglieder des Kollektivs.)
4.9 Waehrend der Eroeffnung der Ausstellung am Abend des 26.02.2021 werden unter den Stipendiat*innen 3 Preise vergeben, die mit insgesamt 12.000 EUR dotiert sind.
4.10. Die Stipendiat*innen erklaeren sich damit einverstanden, bei der Eröffnung der Ausstellung anwesend zu sein, es sei denn, sie sind aus wichtigem Grund verhindert (z.B. Krankheit).  4.11 Die Preise sind nicht uebertragbar.
4.12 Die Entscheidungen der Preis-Jury sind fuer alle Teilnehmer bindend und koennen nicht angefochten werden.

5         Erloeschen des Anspruches auf einen Preis
Bei einem von der/dem Teilnehmer*in zu vertretenden Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen behaelt sich die DKB Service vor, die Auszahlung von Preisen zu verweigern, ersatzlos zu streichen bzw. zurueckzufordern.
Ein solcher Verstoß liegt insbesondere vor
·                -  bei Mehrfachbewerbungen,
·                -  bei Verstoeßen im Sinne der Ziffer 7 dieser Teilnahmebedingungen,
·                -  bei sonstigen Manipulationen der Bewerbung, einschließlich des Vortaeuschens der Erfuellung der Teilnahmevoraussetzungen.
·                -  Wenn das eingereichte Virtual Reality-Kunstwerk nicht bis zum 31.12.2020 fertiggestellt wird.
Erlischt der Anspruch auf den Preis, kann die Jury einen anderen Gewinner bestimmen.

6         Aenderung der Preise/ Modifizierung der Aktion
Die DKB Service kann die Teilnahme am „VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit CAA Berlin“ modifizieren, aussetzen oder beenden, soweit dies aufgrund hoeherer Gewalt oder aeußerer, nicht von der DKB Service zu beeinflussender Umstaende, erforderlich sein sollte oder wenn nur so eine ordnungsgemaeße Durchfuehrung der Teilnahme am „VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit CAA Berlin“ gewaehrleistet werden kann. Aus einer solchen Aussetzung, Absage oder vorzeitigen Beendigung der Teilnahme am „VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit CAA Berlin“ entstehen den Teilnehmer*innen keinerlei Ansprueche, insbesondere keine Ansprueche auf Ausschuettung der Preise. Dies gilt nicht, sofern die/der Teilnehmer*in bereits ueber ihren/seinen Preis informiert worden ist.

7         Ausschlussgruende fuer die Teilnahme an der Bewerbung
Die DKB Service behaelt sich das Recht vor, jeden Bewerber*in von der Teilnahme auszuschließen, die/der im Rahmen der Bewerbung falsche oder unvollstaendige Angaben macht, die Bewerbung technisch oder anderweitig manipuliert, zu manipulieren versucht oder anderweitig gegen diese Teilnahmebedingungen verstoeßt. Dies gilt insbesondere, wenn die/der Bewerber*in nicht Urheber*in der eingereichten Arbeit und der Entwurfsskizze fuer die Rauminstallation ist. Es besteht sodann kein Anspruch auf eine weitere Teilnahme; ein bereits erworbener Anspruch auf einen Preis erlischt.

8         Haftung
8.1 Die DKB Service, die an der Durchfuehrung der Teilnahme am „VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit CAA Berlin“ mitwirkenden Firmen und ihre Erfuellungsgehilfen haften unbeschraenkt fuer Vorsatz und grobe Fahrlaessigkeit sowie fuer Schaeden, die aus der schuldhaften Verletzung des Lebens, des Koerpers oder der Gesundheit resultieren.
8.2 Fuer leichte Fahrlaessigkeit haften die DKB Service, die an der Durchfuehrung der Teilnahme am „VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit CAA Berlin“ mitwirkenden Firmen und ihre Erfuellungsgehilfen nur bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht (Kardinalpflicht). Eine Kardinalpflicht ist eine Pflicht, deren Erfuellung die Durchfuehrung der Teilnahme am „VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit CAA Berlin“ erst ermoeglicht und auf deren Erfuellung sich die Bewerber*innen deswegen regelmaeßig verlassen duerfen.
8.3 Die Haftung gemaeß vorstehendem Absatz ist auf den typischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.
8.4 Eine etwaige Haftung fuer gegebene Garantien, aufgrund von Arglist und fuer Ansprueche aufgrund des Produkthaftungsgesetzes bleibt unberuehrt.
8.5 Fuer jegliche Urheberrechtsverletzungen an den eingereichten Kunstwerken und den Entwurfsskizzen fuer die Rauminstallation haften die jeweiligen Bewerber*innen. Sollte die DKB Service von einem Dritten wegen Urheberrechtsverletzungen durch die/den Bewerber*in in Anspruch genommen werden, stellt die/der Bewerber*in die DKB Service von diesen Anspruechen frei, es sei denn, die/der Bewerber*in hat die Inanspruchnahme nicht zu vertreten.

9         Rechtswegausschluss
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

10         Geltendes Recht
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Verbraucher mit gewoehnlichem Aufenthalt im Ausland koennen sich unabhaengig von der konkreten Rechtswahl stets auch auf zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates berufen, in dem sie ihren Wohnsitz haben.

11         Sonstiges
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der uebrigen Bestimmungen nicht beruehrt.

Hinweise zum Datenschutz:
Die Nutzung der im Bewerbungsformular angegebenen Daten durch die DKB Service stellt eine Verarbeitung personenbezogener Daten im Sinne des Art. 2 Abs. 1 DSGVO dar. Verantwortlich fuer die Datenverarbeitung ist die DKB Service GmbH, Jaegerallee 23, 14469 Potsdam, E-Mail: vrkunst@dkb.ag, Tel: 030 - 120 300 00. Sie erreichen den Datenschutzbeauftragten unter der oben benannten Anschrift und unter datenschutzanfragen@dkb.de. Die DKB Service verarbeitet die Daten ausschließlich fuer den Vollzug der Teilnahme am „VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit CAA Berlin“. Die Daten werden nach Abschluss des „VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit CAA Berlin“ geloescht. Rechtsgrundlage der Verarbeitung der in das Bewerbungsformular eingesetzten Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 b), weil die Daten nur zur Erfuellung des Vertrages genutzt werden. Die Daten werden fuer die DKB Service von der CAA Berlin gGmbH, Potsdamerstr. 81A, 10785 Berlin mit Hilfe des Online-Dienstes https://artcall.org erhoben und entsprechend gespeichert. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.
Die 5 Stipendiat*innen haben darueber hinaus der Nutzung der Begleitwerke (Portraetfoto, kurzer Lebenslauf, Informationen zur Person betreffend das kuenstlerische Wirken, Beschreibung des Kunstwerks, Abbildungen und kurze Videos vom Kunstwerk, Interviews und Podcasts) fuer die Berichterstattung zum „VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit CAA Berlin“ – auch im werblichen Kontext – zugestimmt.
Bei einer Veroeffentlichung der Begleitwerke auf der Website der Deutschen Kreditbank AG, der Contemporary Arts Alliance oder der DKB Service werden die Daten von der Deutschen Kreditbank AG, der Contemporary Arts Alliance (CAA Berlin gGmbH, Potsdamerstr. 81A, D-10785 Berlin) oder der DKB Service selbst gespeichert. Rechtsgrundlage ist die Einwilligung des Teilnehmers, Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DSGVO. Die Begleitwerke werden fuer eine Dauer von 10 Jahren gespeichert und anschließend geloescht.
Sofern die/der Bewerber*in die Einwilligung in die Nutzung der Begleitwerke erklaert hat, werden diese, wenn sie bei Facebook verbreitet werden, von der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland (Datenschutzerklaerung: https://www.facebook.com/full_data_use_policy), bei einer Verbreitung ueber Instagram von der Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA (Datenschutzerklaerung: http://instagram.com/about/legal) und bei einer Verbreitung ueber Twitter von der Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA (Datenschutzerklaerung https://twitter.com/de/privacy) in den USA verarbeitet. Facebook und Twitter sind unter dem EU-USA Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bieten hierdurch eine Garantie, das europaeische Datenschutzrecht einzuhalten. Instagram ist nicht unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert, so dass ein dem europaeischen Datenschutzniveau entsprechender Schutz nicht gewaehrleistet ist. Insbesondere ist es moeglich, dass Instagram die Daten in einer Weise verwertet oder an Dritte weitergibt, die nach europaeischem und deutschem Datenschutzrecht nicht zulaessig waere. Denkbar sind ferner Zugriffe staatlicher Stellen. Naehere Informationen zu der Verarbeitung der Daten durch diese Anbieter finden Sie in deren Datenschutzbestimmungen.
Die/der Bewerber*in hat das Recht auf Auskunft ueber die gespeicherten Daten, sowie auf deren Berichtigung, Loeschung, die Einschraenkung der Verarbeitung und auf Datenuebertragbarkeit. Sie haben zudem das Recht, eine Beschwerde bei der zustaendigen Aufsichtsbehoerde einzureichen.

Sie koennen die Einwilligung jederzeit fuer die Zukunft frei widerrufen.

Die Erhebung der Daten ist nicht vertraglich oder gesetzlich vorgeschrieben, und eine Nichtbereitstellung (durch eine Nichterteilung der Einwilligung oder deren Widerruf) hat keine Auswirkungen auf Ihre sonstige Geschaeftsbeziehung zur DKB Service. Die Zurverfuegungstellung der im Bewerbungsformular angegebenen Daten waehrend der Laufzeit des „VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit CAA Berlin “ ist allerdings Voraussetzung fuer die Teilnahme daran.
 

Conditions of participation "VR ART PRIZE by DKB in cooperation with CAA Berlin“ 

 
1      Organiser
DKB Service GmbH, Jägerallee 23, 14469 Potsdam (hereinafter referred to as "DKB Service“) is the organiser of  "VR ART PRIZE by DKB in cooperation with CAA Berlin“. DKB Service is a wholly-owned subsidiary of Deutsche Kreditbank AG and, among other things, provides marketing services for Deutsche Kreditbank AG.
 
2      Application prerequisite / participation
2.1  Any visual artist or any group of artists over 18 years of age and resident in Germany may apply.
2.2  The activity as a visual artist has to be demonstrated by a distinct artistic style, an adequate website and exhibition list.
2.3  The application can be submitted up to and including 30 June 2020, 12 pm CET.
2.4  Submissions can be made in German and English.
2.5  Participation is only possible via the designated application form under these conditions of participation.
2.6  You can take part by filling in the application form and uploading the necessary information via https://vrkunstpreis.artcall.org. You will need your own account to do this.
2.7  All information in the application must be true. Any violation of this may result in exclusion.
2.8  Candidates may only participate themselves and in their own name (do not allow third parties to participate). Multiple applications are excluded and will lead to exclusion in the event of violation.
 
3      Prerequisite for application
3.1  Each applicant submits a work of virtual reality art which was completed after 1 January 2019 or which is still in progress and will be completed by 31 December 2020.
3.2  In addition, each candidate submits an initial layout sketch for a spatial installation in which the VR work is embedded, which relates to the VR experience and expands or supplements it in some form. It can contain any elements or media (e.g. fabrics, screens, paintings, sculptures, plinths, augmented reality, etc.). Find information about the exhibition space “Große Galerie” here: https://www.hal-berlin.de/en/about-us/the-rooms/ Each applicant must be the creator of the artwork and the layout drawing for the spatial installation submitted.
 
4      Price / Notification/ Handover
4.1  A shortlist of 15 candidates will be selected from all applications by an internal jury. The 15 shortlisted candidates will be informed of their choice at end of July 2020 via the contact details provided.
4.2  The 15 shortlisted candidates must provide an initial version of the VR work for the Oculus Quest or, alternatively, provide a 360 video walkthrough for the Oculus Quest by 3 August 2020.
4.3  An expert jury will award five work scholarships of EUR 1,000 per month for the period September to December 2020 from the shortlist of candidates who have provided an initial version of their VR work.
4.4  The winners of the five work scholarships will be notified at the beginning of September via the contact details they have provided. Selected participants have 5 days to confirm their willingness to participate.
4.5  The works by the five scholarship artists will be shown from 27 February to 18 April 2021 in an exhibition at the “Große Galerie” at ‘Haus am Lützowplatz (HaL), Berlin.
4.6  The five recipients of the scholarships hereby agree that they are not entitled to a precise 1:1 implementation of the designed spatial installation. The most feasible version of the spatial installation is coordinated and implemented in collaboration with the artistic director.
4.7  The five recipients of the scholarships hereby agree that they will be willing to help installing their artwork on site in the days prior to the opening. The individual schedule will be agreed upon with the artists.
4.8  The five recipients of the scholarships confirm that they will provide a portrait photo as well as illustrations and short videos of the work for communicating the overall project, which can be published at the discretion of DKB Service, DKB AG and the CAA Berlin without spatial restrictions and for an unlimited period in all media currently known and to be announced in the future, as well as for accompanying communication formats such as interviews, studio tours or podcasts. The individual measures will be agreed upon with the artists. (For groups of artists, this applies to all members within the group.)
4.9  During the opening of the exhibition on the evening of 26 February 2021, three prizes will be awarded among the scholarship holders for a total of EUR 12,000.
4.10               The five recipients of the scholarships hereby agree that they will participate in the opening ceremony on 26 February 2021 unless they are prevented for an important reason (i.e. illness).
4.11               The prizes are not transferable.
4.10 The jury's decisions are binding for all participants and cannot be contested.
 
5      Cancellation of the claim to a prize
In the event of a breach of these conditions of participation that can be attributed to the participant, DKB Service reserves the right to refuse to pay out prizes, to cancel them without replacement or to reclaim them.
Such a breach exists in particular:
 
-        for multiple applications;
-        in the event of violations within the meaning of point 7 of these conditions of participation;
-        in the case of any other manipulating of the application, including faking the fulfilment of the conditions for participation.
-        If the virtual reality work submitted is not completed by 31 December 2020.
 
If the right to the prize expires, the jury can choose another winner.
 
6      Change of prices/ modification of the initiative
DKB Service may modify, suspend or terminate participation in  "VR ART PRIZE by DKB in cooperation with CAA Berlin“ insofar as this is necessary due to force majeure or external circumstances beyond the control of DKB Service or if this is the only way to ensure the proper implementation of participation in  "VR ART PRIZE by DKB in cooperation with CAA Berlin“. Participants are not entitled to any claims whatsoever from such a suspension, cancellation or premature termination of participation in DKB's "VR ART PRIZE by DKB in cooperation with CAA Berlin“, in particular no entitlements to the distribution of the prizes. This does not apply if the participant has already been informed of their price.
 
7      Reasons for exclusion from the application
 
DKB Service reserves the right to exclude any applicant from participation if they provide incorrect or incomplete information in the application, attempt to manipulate the application technically or otherwise, or otherwise violate these conditions of participation. This applies in particular if the applicant is not the author of the submitted work and the layout drawing for the spatial installation. There will then be no entitlement to further participation, and any entitlement to a prize already acquired will expire.
 
8      Liability
8.1  DKB Service, the companies involved in carrying out the participation in  "VR ART PRIZE by DKB in cooperation with CAA Berlin“ and their vicarious agents are liable without limitation for intent and gross negligence as well as for damages resulting from the culpable injury to life, limb or health.
8.2  DKB Service, the companies involved in carrying out the participation in  "VR ART PRIZE by DKB in cooperation with CAA Berlin“ and their vicarious agents are liable for minor negligence only in the event of a violation of a material contractual obligation (cardinal obligation). A cardinal obligation is an obligation, the fulfilment of which makes it possible to carry out the participation in DKB's "VR ART PRIZE by DKB in cooperation with CAA Berlin“ and which applicants can therefore regularly rely on.
8.3  Liability in accordance with the preceding paragraph is limited to typical, foreseeable damages.
8.4  Any liability for given warranties, on the basis of malice and for claims arising from the Product Liability Act remains unaffected.
8.5  Applicants are liable for any copyright infringements on the submitted works of art and the layout drawings for the spatial installation. Should DKB Service be used by a third party due to copyright infringements by the applicant, the applicant indemnifies DKB Service from these claims, unless the applicant is not responsible for the claim.
 
9      Exclusion of legal action
Legal action is excluded.
 
10    Governing Law
The law of the Federal Republic of Germany applies. Consumers who are habitually resident abroad can always invoke mandatory provisions of the law of the country in which they reside, irrespective of the specific choice of law.
 
11    Other
Should individual provisions of these conditions of participation be or become wholly or partially ineffective, this shall not affect the validity of the remaining provisions.
 
Information on data protection:
DKB Service uses the data specified in the application form to process personal data within the meaning of Article 2 (1) GDPR. Responsibility for data processing lies with DKB Service GmbH, Jägerallee 23, 14469 Potsdam, e-mail: vrkunst@dkb.ag, Tel.: 030 - 120 300 00. You can contact the data protection officer at the above address and at datenschutzanfragen@dkb.de. DKB Service processes the data exclusively for carrying out the participation in  "VR ART PRIZE by DKB in cooperation with CAA Berlin“. The data is deleted after completion of the "DVR ART PRIZE by DKB in cooperation with CAA Berlin“. The legal basis for processing the data included in the application form is Article 6 (1) (b), because the data is only used for the fulfilment of the contract. The data for DKB Service is provided by CAA Berlin gGmbH, Potsdamerstr. 81A, 10785 Berlin with the help of the online service https://artcall.org and is saved accordingly. The data is not passed onto third parties.
 
The five scholarship recipients have also agreed to use the accompanying documents (portrait photo, short CV, information on the person with reference to the artistic work, description of the work of art, illustrations and short videos of the work of art, interviews and podcasts) for reporting on  "VR ART PRIZE by DKB in cooperation with CAA Berlin“ - also in a commercial context.
 
When the accompanying documents are published on the website of Deutsche Kreditbank AG, the Contemporary Arts Alliance or DKB Service, the data is provided by Deutsche Kreditbank AG, the Contemporary Arts Alliance (CAA Berlin gGmbH, Potsdamerstr. 81A, D-10785 Berlin) or DKB Service itself. The legal basis is the participant's consent, Article 6 (1) (a) GDPR. The accompanying documents are saved for a period of 10 years and then deleted.
 
If the applicant has declared their consent to the use of the accompanying works, when distributed by Facebook, these will be processed by Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland (privacy statement: https://www.facebook.com/full_data_use_policy), when distributed via Instagram by Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA (privacy statement: http://instagram.com/about/legal) and when distributed via Twitter by Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, Sanisco, CA, 94103 (privacy statement: https://twitter/privacy in the USA). Facebook and Twitter are certified under the EU-US Privacy Shield Agreement, thereby providing a guarantee of compliance with European data protection law. Instagram is not certified under the Privacy Shield Agreement, so protection according to the European level of data protection is not guaranteed. In particular, Instagram may use or disclose the data to third parties in a manner that would not be permitted under European and German data protection law. Access by public authorities is also conceivable. More detailed information on the processing of the data by these providers can be found in their privacy policies.
 
The applicant has the right to obtain information about the stored data, as well as to correct, delete, restrict the processing of and transfer data. They shall also have the right to lodge a complaint with the competent supervisory authorities.
 
You can freely withdraw your consent at any time in the future.
 
The collection of data is not contractually or legally required and failure to provide it (by giving consent or revoking it) has no impact on your other business relationship with DKB Service. However, the provision of the data specified in the application form during the term of  "VR ART PRIZE by DKB in cooperation with CAA Berlin“ is a prerequisite for participation in it.This call has agreed to ArtCall.org Terms & Conditions